Mehr LED: Ideenstadtwerke rüsten mehr Straßenleuchten um

Die Ideenstadtwerke konnten den Anteil an sparsamer LED-Technik für die Straßenbeleuchtung im Neustädter Land und der Kernstadt in den letzten Monaten wieder deutlich erhöhen.

Ideenstadtwerke | 28. Jan. 2022
Jetzt teilen:

Sparsame LED-Technik für Neustadt

Der Betrieb von Straßenbeleuchtung in Neustadt wird nochmals energieeffizienter und günstiger: Die Ideenstadtwerke ließen in den letzten sechs Monaten 530 Leuchtköpfe auf die energieeffiziente LED-Technik wechseln. Der Energiespareffekt ist dabei erheblich – denn es fallen im Stadtgebiet rund 152.000 Kilowattstunden pro Jahr weniger an.

„Mit Unterstützung des Projektträgers Jülich (PTJ) konnten wir in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) erneut eine Förderung erhalten. Diese ermöglichte uns einen weiteren großen Teil der Straßenleuchten in Neustadt sofort auswechseln zu lassen. Damit kommen wir dem Ziel, die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umzurüsten, ein großes Stück näher“, sagt Jürgen Nikisch, Meister im Netzbetrieb Strom, welcher das Projekt im Auftrag der Ideenstadtwerke realisierte.

Gewechselt wurde in 14 Stadtteilen, inklusive der Kernstadt. Zum Einsatz kommt dabei das Modell „Philips Luma Mini“, welches unter anderem auch die Möglichkeit einer so genannten Nachtreduzierung bietet. Dabei kann die Leuchtkraft spät in der Nacht um 50 Prozent gedimmt und damit noch einmal mehr Energie eingespart werden. Insgesamt reduziert sich der Stromverbrauch bei den umgerüsteten Leuchten um über 80 Prozent.

Nach der aktuellen Aktion sind insgesamt bereits 2150 von den 6747 Straßenlaternen im Neustädter Land auf LED-Technik umgestellt. In den kommenden Jahren wird diese Zahl weiter sukzessive steigen, bis die vollständige Umrüstung auf LED abgeschlossen ist.

 

Hier schreibt Steffen 

Hier schreibt Steffen 

Steffen ist Pressesprecher und Leiter des Marketings bei den Ideenstadtwerken.

Jetzt teilen: